Navigation

"Nez Rouge" fährt über 12'000 Festfreudige nach Hause

Dieser Inhalt wurde am 26. Dezember 2009 - 14:16 publiziert
(Keystone-SDA)

Bern - Die über 4000 Freiwilligen der Stiftung "Nez Rouge" haben seit dem 4. Dezember ingesamt 12'199 Personen in deren Auto nach Hause chauffiert - das sind etwas weniger als im Vorjahr (12'560). Der grösste Einsatz steht jedoch für die Silvesternacht noch an.
Den kostenlosen Fahrdienst in Anspruch nehmen kann, wer ein Gläschen zu viel intus hat oder sich sonst fahruntüchtig fühlt. Am meisten Transporte (insgesamt 1156) verzeichnete "Nez Rouge" bisher am Wochenende vom 18. und 19. Dezember, wie die Stiftung am Samstag mitteilte.
Wie bereits im Vorjahr wurden auch dieses Jahr bis Weihnachten am meisten Transporte im Kanton Aargau ausgeführt (1088), gefolgt von den Kantonen Bern (1011) und Waadt (438). Die 4361 im Einsatz stehenden Freiwilligen sind bisher insgesamt 244'937 Kilometer gefahren.
Derzeit bereiten sich die 22 Sektionen auf die Einsätze an Silvester vor. Laut "Nez Rouge" werden in dieser Nacht ein Viertel aller Transporte durchgeführt. Die Stiftung mit Sitz in Delsberg feiert 2009 ihr 20-jähriges Bestehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?