Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit dem Defilee der sechs bestplatzierten Sambaschulen ist in der Nacht auf Sonntag in Rio de Janeiro der Karneval 2013 endgültig zu Ende gegangen. Zehntausende Tänzer, Trommler und leicht bekleidete Samba-Queens zogen erneut durchs weltbekannte Sambódromo.

Zum letzten Mal in diesem Jahr erzählten sie mit riesigen Motivwagen und eigens komponierten Liedern ihre Geschichten. Die Sambaschula "Unidos da Tijuca" präsentierte noch einmal das "Bezaubernde Deutschland" in allen Facetten. Der Verein war auf den dritten Platz gekommen.

Der Rio-Karnevals-Champion von 2013, der Verein "Vila Isabel", zeigte bei seinem Defilee mit viel Fantasie das Leben der Landwirte in Brasilien, der einfachen und herzlichen Dorfmenschen und die Mühen der Agrarwirtschaft.

Jedes Jahr gibt es einen harten Wettkampf um Rios Karnevalskrone. Die Jury hatte Vila Isabel mit 299,7 von insgesamt 300 möglichen Punkten bewertet. Auf Platz zwei kam Beija-Flor mit 299,4 Punkten, gefolgt von Tijuca auf Platz drei mit 299,2 Punkten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS