Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bayern-Goalie Sven Ulreich hat noch keine Entscheidung über seine sportliche Zukunft getroffen.

Der Ersatz von Weltmeister Manuel Neuer hat allerdings nicht ausgeschlossen, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Fussball-Rekordmeister aus München zu verlängern. "Ich kann mir alles vorstellen. Der Verein muss aber auch wollen, dass ich bleibe. Wir haben noch nicht miteinander gesprochen", sagte der 29-Jährige dem "Kicker".

Der als Stellvertreter von Neuer verpflichtete Ulreich glänzt derzeit mit starken Leistungen. "Als ich zu Bayern wechselte, wusste ich, dass ich im Normalfall auf der Bank sitzen werde. Wenn man nun wieder jedes Wochenende spielen darf, ist das sehr schön, und ich geniesse es auch", sagte der ehemalige Schlussmann des VfB Stuttgart.

Bisher gebe es "definitiv keine Richtung", beteuerte Ulreich über seine Zukunft. "Wenn Manu wieder gesund ist im neuen Jahr, wird es sicher schwierig, sich wieder auf die Bank zu setzen. Ob das aber den Entscheid für die Zukunft beeinflusst, kann ich momentan nicht sagen", sagte er. Vor der Saison hatte Ulreich einen Wechselwunsch geäussert, war mit seinem Vorstoss aber abgeblitzt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS