Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Papa Moll kann es kaum glauben: Nur Platz vier auf den Deutschschweizer Kinocharts und sogar nur Platz zehn in der Romandie. Und im Tessin kamen in den ersten vier Tagen nur 22 Leute in die drei Kinos, in denen der Film lief. (Pressebild)

Pressebild

(sda-ats)

Nach den Kritikern hat nun auch das Publikum "Papa Moll" die Gefolgschaft verweigert: In der Deutschschweiz rangiert der Film an seinem Startwochenende auf Rang vier, in der Romandie auf Platz zehn und im Tessin auf Rang acht - dort mit 22 Zuschauern in vier Tagen.

Spitzenreiter blieb dies- und jenseits der Saane "Star Wars; The Last Jedi (3D)". Im Tessin machten die Jedi-Ritter dagegen der Komödie "Frontaliers Disaster" Platz mit Teco Celio, dem Sohn des einstigen Bundesrats Nello Celio (1914-1995).

Zwischen "The Last Jedi" und "Papa Moll" schoben sich am Weihnachswochenende zwei Neuzugänge, wie die Statistik des Filmverleiherverbands vom Mittoch zeigt: "Jumanji: Welcome to the Jungle (3D)" und "Pitch Perfect 3".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS