Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Somedia legt Redaktionen zusammen, ein Stellenabbau ist nicht ausgeschlossen. (Archiv).

KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

(sda-ats)

Das Medienhaus Somedia legt die Redaktionen von "Südostschweiz“ und "Bündner Tagblatt“ zusammen. Ein Stellenabbau ist nicht ausgeschlossen.

Dies teilte Somedia am Dienstag mit. Die zusammengeführte Redaktion soll im April ihre Arbeit aufnehmen. Das Medienhaus könne sich dem Trend zur Nutzung von Synergien und Einsparungen nicht verschliessen, heisst es in der Mitteilung.

"Die Herausgabe von zwei Tageszeitungen im Wirtschaftsraum Graubünden mit zwei getrennten Redaktionen ist zunehmend schwierig zu finanzieren." Beide Titel sollen erhalten bleiben, allerdings wird es mehr gemeinsamen redaktionellen Inhalt geben. Die Layouts werden angepasst.

Die geplanten Massnahmen "werden zu einem möglichen Stellenabbau in den Redaktionen und allenfalls in den technischen Abteilungen der Zeitungen führen", schreibt Somedia. Vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass es auch künftig den Mantelteil seiner Tageszeitungen selbst herstellen will. Es verzichtet somit auf eine Zusammenarbeit mit der "Basler Zeitung". Ein Projektteam hatte diese Variante geprüft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS