Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Bestsellerverfilmung "The Hunger Games" hat bei den MTV Movie Awards 2012 die meisten Preise abgeräumt. Der SciFi-Film über Jugendliche, die an einem Kampf bis zum Tod teilnehmen, gewann bei der Verleihung am Sonntagabend vier goldene Popcorn-Trophäen.

Ausgezeichnet wurde der Streifen in den Kategorien beste Kampfszene, beste Verwandlung, beste Darstellerin (Jennifer Lawrence) und bester Darsteller (Josh Hutcherson). Der in acht Kategorien nominierte Film von Regisseur Gary Ross konnte die Konkurrenz allerdings nicht ganz abhängen.

"Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2" gewann in der Kategorie beste Rollenbesetzung und bester Held, während der Vampirfilm ""The Twilight Saga: Breaking Dawn - Part 1" zum Film des Jahres gekürt wurde.

Ohne Robert Pattinson

Seinen Stars Kristen Stewart und Robert Pattinson bescherte der Film das vierte Jahr in Folge den Preis für den besten Kuss. Pattinson, der auch im wahren Leben mit seiner Filmpartnerin Stewart liiert sein soll, fehlte bei der Verleihung in Los Angeles.

Zwei der begehrten Publikumspreise gingen an die Komödie "Bridesmaids" über eine Gruppe von Brautjungfern, darunter der Preis für die beste Comedy-Darstellung (Melissa McCarthy).

Ausgezeichnet wurden auch Shailene Woodley, die für ihre Darstellung im George-Clooney-Film "The Descendants" den Preis für die beste Newcomerin bekam, und Jennifer Aniston, die für ihre Rolle in "Horrible Bosses" zum besten Fiesling gekürt wurde.

Johnny Depp rockt

Johnny Depp wurde mit dem MTV Generation Award für sein Lebenswerk geehrt. Statt einer langen Dankesrede griff der 48-Jährige am Sonntag zur Gitarre und trat gemeinsam mit dem Bluesrock-Duo The Black Keys auf. Die Auszeichnung wurde ihm von den Aerosmith-Bandmitgliedern Steven Tyler und Joe Perry überreicht.

Der MTV Generation Award komme einem "Steig-aus-dem-Film-Business-aus-Preis" gleich, scherzte Depp. Zur Verleihung der 21. MTV Movie Awards in Los Angeles kamen am Sonntag auch zahlreiche andere Hollywood-Stars, darunter Charlize Theron in einem auffälligen roten Kleid und Matthew McConaughey.

Auch der deutsch-irische Schauspieler Michael Fassbender war anwesend, um einen Preis zu übergeben. Moderiert wurde die Verleihung von dem Schauspieler und Komiker Russell Brand.

SDA-ATS