Alle News in Kürze

Am Donnerstagabend in Lugano auf der Bühne: Die Folkrocker "The Zen Circus" aus Pisa. (Archivbild)

Keystone/ILARIAMAGLIOCCHETTILOMBI

(sda-ats)

Leidenschaft und Ironie, glasklare Stimmen und verzerrte Riffs, das sind The Zen Circus aus Pisa. Die Rocker aus dem Belpaese spielen am heutigen Donnerstagabend in Lugano ihr einziges Konzert in der Schweiz.

Ein bisschen Züri West, ein bisschen Hamburger Schule - das Ganze aufgenommen im Schatten des schiefen Turms von Pisa. The Zen Circus gehören spätestens seit ihrem Album "Andate Tutti Affanculo" aus dem Jahr 2009 zu einem festen Bestandteil der italienischen Rock-Szene.

"Andate Tutti Affanculo" (frei übersetzt "Geht doch alle zum Teufel") wurde vom "Rolling Stone"-Magazin zu einem der besten 100 italienischen Alben aller Zeiten gewählt. Zuvor hatten die drei Musiker für ein Album bereits mit den amerikanischen Alternative-Grössen Violent Femmes, Pixies und Talking Heads zusammengearbeitet.

Nach 18 Jahren Aktivität und insgesamt acht Alben haben The Zen Circus 2016 dann "La Terza Guerra Mondiale" vorgelegt. Ein "Power-Pop" Album, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und unter dem Titel "Pisa merda" sogar eine ironisch gebrochene Liebeserklärung an ihre Heimatstadt beinhaltet.

Wer die Indie-Rocker live erleben möchte, sollte am Donnerstag um 21 Uhr 30 ins Studio Foce pilgern. Der Eintritt kostet 15 Franken.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze