Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die SVP hat Töfffahrer und Töfffahrerinnen am Samstag zur zweiten "Motorrad-Landsgemeinde" auf den Raten bei Oberägeri ZG eingeladen. Nach Angaben der Organisatoren kamen rund 1000 Motorräder zusammen.

Verabschiedet wurde eine Resolution "Freiheit statt Schikanen" mit praktisch dem gleichen Wortlaut wie jene vor zwei Jahren: Ihre Freiheit und Sicherheit als Motorradfahrer werde immer mehr durch "Schikanen, lebensfremde Vorschriften und Verbote" eingeschränkt, aber auch durch "exzessive Bussen". Gegen diese "staatliche Bevormundung" wehre man sich mit aller Kraft, heisst es in der Resolution.

Man kämpfe auch gegen Benzinpreiserhöhungen, CO2-Abgabe, Autobahnvignetten für Motorradfahrer sowie technische Sondervorschriften für Motorräder. Die Resolution fordert, dass die Tempolimiten nicht ständig wechseln, in den Städten mehr und weiterhin gebührenfreie Parkplätze für Motorräder angeboten werden und Verbot von Rundstreckenrennen aufgehoben wird.

Als Redner traten Bundespräsident Ueli Maurer, SVP-Nationalrat Walter Wobmann und Rechtsanwalt Valentin Landmann auf, musikalisch umrahmt von Country- und Rockmusik.

Maurer bezeichnete die Freiheit, die immer wieder verteidigt werden müsse, als zentralen Staatsgedanken der Eidgenossenschaft. Auch heute und morgen müsse "modernen Landvögten" mit Rückgrat und Selbstbewusstsein entgegen getreten werden, sagte Maurer gemäss einer Mitteilung der SVP.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS