Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mark Streit erzielt zwar in der NHL einen weiteren Skorerpunkt, verliert aber mit den Philadelphia Flyers gegen die Columbus Blue Jackets 3:4. Damien Brunner ist bei New Jersey überzählig.

Streit gab in der 13. Minute im Powerplay das Zuspiel zum 1:1 von Claude Giroux. Es ist für den Berner der 9. Assist und der 11. Skorerpunkt in dieser Saison. Streits Team gab die Partie im zweiten Drittel aus der Hand; auf den dritten Rückstand vermochte Philadelphia nicht mehr zu reagieren.

Weniger gut lief es den anderen Schweizern. Während Brunner bei den New Jersey Devils (0:1 in Washington) zuschauen musste und Luca Sbisa bei den Vancouver Canucks weiterhin verletzt ist, kam Yannick Weber bei Letzteren zwar zum Einsatz, verlor mit seinem Team aber zu Hause gegen die Arizona Coyotes überraschend gleich mit 0:5.

Die Spiele in der Nacht auf Samstag mit Schweizer Beteiligung: Washington Capitals - New Jersey Devils (ohne Brunner/überzählig) 0:1. Philadelphia Flyers (mit Streit/Assist zum 1:1) - Columbus Blue Jackets 3:4. Vancouver Canucks (mit Weber, ohne Sbisa/verletzt) - Arizona Coyotes 0:5.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS