Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim Abstieg von der Monte-Rosa-Hütte ist am Sonntagvormittag ein 11-jähriger Bub von einer Steinplatte getroffen und schwer verletzt worden. Die Air Zermatt flog ihn ins Berner Inselspital, wo er am Nachmittag seinen Verletzungen erlag.

Der tragische Unfall ereignete sich beim Abstieg Richtung Rotenboden, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. Eine Gruppe von 13 Personen, darunter sechs Kindern, traversierte den Gornergletscher in zwei Seilschaften.

Laut Polizei löste sich plötzlich - nur einen Meter oberhalb des Wegs - eine grosse Steinplatte und erfasste den Knaben, der als fünfter am Seil ging. Nach einer ersten ärztlichen Versorgung wurde der kleine Berner ins Inselspital geflogen, wo er am frühen Nachmittag seinen schweren Verletzungen erlag. Um den genauen Unfallhergang abzuklären, hat die zuständige Staatsanwaltschaft eine Untersuchung eingeleitet.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS