Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Feuerwerk über dem Rhein in Basel am Vorabend des Nationalfeiertages.

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

(sda-ats)

Das Basler 1. August-Feuerwerk auf dem Rhein hat am Montagabend nach offiziellen Angaben rund 110'000 Schaulustige angezogen. Das Fest unter heuer verschärften Sicherheitsvorkehrungen verlief ohne grössere Zwischenfälle. Knapp zwei Dutzend Personen wurden verarztet.

Der offizielle Teil der Bundesfeier am Rhein sei ohne grosse Probleme abgelaufen, teilte das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt in der Nacht auf Dienstag mit. Polizei, Sanität und Feuerwehr hätten jedoch mit zahlreichen Hilfeleistungen am Grossanlass alle Hände voll zu tun gehabt.

Während der Feier musste die Polizei diverse Streitereien schlichten. Bis kurz nach Mitternacht wurden drei Personen ins Spital gebracht. Zudem wurden an den Sanitätsposten zwanzig Personen wegen kleiner Blessuren oder Unwohlsein behandelt.

Die Bundesfeier am Rhein fand heuer aus Angst vor möglichen Angriffen unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen statt. Die Sicherung des Festgeländes mit mobilen Bauelementen habe sich bewährt und zu positiven Rückmeldungen geführt, schreibt das Justiz- und Sicherheitsdepartement.

2000 Böller abgefeuert

Das grosse Feuerwerk hatte pünktlich um 23 Uhr begonnen und dauerte offiziell 22 Minuten. Die Zündungen - nach Drehbuch rund 2000 - erfolgten von zwei Rheinschiffen aus; je eines lag oberhalb und unterhalb der Mittleren Brücke im Zentrum der Stadt. Entsprechend waren die Brücken als beste Tribünen rammelvoll.

Dem Feuerwerk vorausgegangen war ab dem späten Nachmittag ein flächendeckender Festbetrieb mit Beizen, Verkaufsständen und Live-Musik entlang der Rheinufer und auf dem Marktplatz. Auf dem Rhein standen unter anderem ein Langschiff-Rennen und eine Feuerlöschboot-Demofahrt auf dem Programm.

Die Mittlere Brücke war ab dem späten Nachmittag nur noch für Fussgänger zugänglich, die Innerstadt ab 17 Uhr auch Tram- und Bus-frei. Später am Abend wurden Wettstein- und Johanniterbrücke für jeden Verkehr gesperrt. Nach dem Fest am Rhein folgt am 1. August die offizielle Basler Bundesfeier auf dem Bruderholz-Hügel.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS