Navigation

13 Tonnen Lachskaviar in Russland gestohlen

Dieser Inhalt wurde am 25. Mai 2010 - 16:14 publiziert
(Keystone-SDA)

Moskau - Räuber auf Delikatessen-Jagd in Russland: Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben Diebe tonnenweise roten Kaviar im Wert von mehreren Hunderttausend Euro gestohlen. Die bei Feinschmeckern begehrte Fracht hatte einen Wert von 20 Millionen Rubel (745'000 Franken).
Diesmal schlugen fünf maskierte und bewaffnete Täter in St. Petersburg zu und überwältigten einen Wachmann und Fahrer eines Lastwagens mit 13 Tonnen Lachskaviar, wie ein Polizeisprecher nach Angaben der Agentur Interfax mitteilte.
Bereits im Februar hatten Diebe in Moskau 30 Tonnen roten Kaviar von einem Firmengelände gestohlen. Zwei Verdächtige - ein Russe und ein Ukrainer - waren Mitte Mai festgenommen worden. Der rote Rogen verschiedener Lachsarten ist deutlich billiger als der noch begehrtere schwarze Kaviar vom Stör.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?