Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Etwa 1300 Passagiere zweier Eurostar-Züge haben einen Grossteil der Nacht zum Freitag wegen eines technischen Defekts in Zugabteilen verbringen müssen.

Gleich zwei beschädigte Fahrleitungen hatten dazu geführt, dass ein Eurostar von London nach Paris und ein zweiter von London nach Brüssel nahe der französischen Stadt Lille hängenblieben.

Wie Eurostar mitteilte, mussten beide Züge in den Bahnhof Lille-Europe gezogen werden und die Passagiere umsteigen. Ein Zug kam um mehr als sechs, der andere um fast neun Stunden verspätet an, wie französische Medien berichteten.

Die Passagiere sollen entschädigt werden. Die Notfälle behinderten auch den sonstigen Zugverkehr.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS