Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Busunglück in Mexiko sind am Freitag mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Zwölf seien sofort tot gewesen, sagte der Sprecher des Zivilschutzes des Bundesstaats México, Arturo Vilchis.

Zwei Menschen erlagen später in einem Spital in Mexiko-Stadt ihren Verletzungen, wie das Rote Kreuz mitteilte. 19 Verletzte würden in der Klinik noch behandelt, einige seien in kritischem Zustand.

Der Bus war am Morgen (Ortszeit) im Bundesstaat México im Zentrum des Landes von der Fahrbahn abgekommen und einen 50 Meter hohen Abhang hinunter gestürzt. Zahlreiche Rettungskräfte aus dem Bundestaat México und dem nahe gelegenen Hauptstadtdistrikt waren an den Bergungsarbeiten beteiligt.

SDA-ATS