Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein 19-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall in der Nähe des Grossen Sankt Bernhards im Wallis ums Leben gekommen. Ein 20-jähriger Walliser konnte gerettet werden, schwebt jedoch in Lebensgefahr.

Das Auto kam am Freitag um 00.30 Uhr in einer leichten Rechtskurve von der Strasse ab. Es prallte in ein parkiertes Fahrzeug und danach in die Fassade eines Hotels, wie die Kantonspolizei Wallis mitteilte. Eine Drittperson konnte den verletzten 20-Jährigen gerade noch aus dem Auto ziehen, bevor das Wrack Feuer fing.

Die zweite Person verstarb vor Ort. Obwohl eine Identifikation noch aussteht, dürfte es sich nach Angaben der Polizei um einen 19-jährigen Walliser handeln. Wer von den beiden jungen Männern das Auto fuhr, ist noch unklar.

Auch die Unfallursache ist noch nicht geklärt. Das Auto brannte vollständig aus. Das Feuer beschädigte auch die Hotelfassade. Die Feuerwehr Entremont und Bagnes konnten den Brand unter Kontrolle bringen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS