Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der bosnische Nationalspieler Senad Lulic von Lazio Rom wird wegen der Beleidigung des deutschen AS-Roma-Spielers Antonio Rüdiger nach dem verlorenen Römer Derby für 20 Tage gesperrt.

Zudem muss der frühere Spieler der Young Boys eine Busse in der Höhe von 10'000 Euro zahlen. Effektiv fällt der in Chur aufgewachsene Lulic aber nur noch im nächsten Spiel von Lazio gegen Crotone am 8. Januar aus.

Italienische Medien hatten den Mittelfeldspieler nach der 0:2-Niederlage seines Klubs mit folgenden Worten zitiert: "Vor zwei Jahren hat er noch in Stuttgart Socken und Gürtel verkauft, und jetzt spielt er sich als das Phänomen auf."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS