Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Disziplinarkommission des Weltverbandes FIFA spricht gegen den spanischen Verband eine Geldstrafe von 220'000 aus. Grund sind Verstösse bei den internationalen Transferbestimmungen.

So erlaubte der Verband Atletico und Real Madrid, Verträge mit minderjährigen Spieler aus anderen Ländern abzuschliessen, obwohl die beiden Spitzenklubs aus Spaniens Hauptstadt bis Januar 2018 keine Nachwuchsspieler verpflichten dürfen.

Die FIFA räumte nun dem spanischen Verband sechs Monate Zeit ein, um das nationale Transfersystem zu regulieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS