Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Thailand ist ein Bus mit Pilgern auf dem Weg zu einem Tempel 50 Meter tief in eine Schlucht gestürzt. 23 Menschen kamen ums Leben und 15 wurden verletzt.

Dies berichteten Lokalmedien am Donnerstag. "Die Bremsen haben versagt", sagte der Gouverneur der Provinz Lamphang, Thannin Suphasaen, dem Fernsehsender PBS. Der Unfall passierte am Mittwochabend bei Dunkelheit.

Der Bus war in Chiang Mai im Norden des Landes gestartet und auf einer Bergstrasse unterwegs. Er durchbrach eine Leitplanke.

SDA-ATS