Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Zahl der in Massengräbern im Nordosten Mexikos entdeckten Leichen ist auf 145 gestiegen. Die Leichen wurden in 26 Massengräbern in Tamaulipas nahe der Grenze zu den USA gefunden.

Dieser Staat ist besonders schwer von den seit Jahren anhaltenden gewaltsamen Kämpfen rivalisierender Drogenbanden betroffen. Zuvor hatten Soldaten in dem Gebiet 72 Leichen in zehn Gräbern entdeckt.

17 Verdächtige wurden Behördenangaben zufolge festgenommen, bei ihnen soll es sich um Mitglieder des Drogenkartells Zeta handeln. 16 Polizisten wurden wegen des Verdachts festgenommen, die Zeta zu decken. Die Ermittler suchen nach weiteren Gräbern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS