Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Palermo - Bei der Bruchlandung eines Airbus A 300 der italienischen Billigfluglinie Wind Jet sind am Freitagabend in Palermo auf Sizilien rund 30 Menschen leicht verletzt worden.
Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtete, war die Maschine mit 123 Passagieren an Bord bei der Landung im strömenden Regen von der Landebahn abgekommen. Nach Angaben der Fluggesellschaft könnte ein plötzliche Böe das Unglück verursacht haben.
Die Menschen mussten das Flugzeug über aufblasbare Notrutschen verlassen. Die Verletzten, die vor allem Prellungen und Schürfwunden erlitten hätten, seien auf der Krankenstation des Flughafens versorgt worden, hiess es.
Die Maschine war am Abend in Rom gestartet. Die Behörden ordneten eine Untersuchung an. Der Falcone-und-Borsellino-Flughafen wurde bis Samstagabend für den Flugverkehr gesperrt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS