Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Ein 42-jähriger Untersuchungshäftling ist am Mittwoch im Berner Regionalgefängnis tot in seiner Zelle gefunden worden. Die Behörden gehen von einem Suizid aus.
Die Angestellten des Gefängnisses fanden den leblosen Mann gegen 6.30 Uhr, wie das zuständige Untersuchungsrichteramt und die Berner Kantonspolizei Bern am Donnerstag mitteilten. Die Umstände des Todesfalls sind noch nicht restlos geklärt. Die Einwirkung von Dritten schliessen die Behörden aber aus.
Der Mann war Mitte September von der Bundesanwaltschaft unter anderem wegen Verdachts auf wirtschaftlichen Nachrichtendienst verhaftet worden.
Genauere Angaben zum Fall machten weder die Berner Untersuchungsbehörden noch die Bundesanwaltschaft auf Anfrage. Sie beriefen sich auf die auch nach dem Tod des Mannes weiterlaufende Strafuntersuchung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS