Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sébastien Buemi ist in der Formel E nicht zu bremsen. Der 28-jährige Waadtländer gewinnt in Paris im 6. Rennen zum fünften Mal.

In der französischen Hauptstadt Paris feierte Buemi im Renault e.dams wie vor einer Woche in Monaco einen ungefährdeten Start-Ziel-Triumph. Ein Chaos-Rennen erlebte Lucas Di Grassi, sein ernsthaftester Konkurrent im Kampf um den Titel. Der Brasilianer erreichte im Training nur den 14. Rang, wurde nach einem Unfall mit Antonio Da Costa mit einer Durchfahrtsstrafe gebüsst und crashte danach noch einmal in die Mauern.

Mit Buemi auf das Podest durften Jose-Maria Lopez und Nick Heidfeld. Weil Buemi den Kampf um die Pole-Position mit 0,006 Sekunden vor Lokalmatador Jean-Eric Vergne gewonnen hat, baute er seinen Vorsprung in der Gesamtwertung nicht nur um 25, sondern dank der Bonus-Punkte für die Pole-Position um 28 Punkte auf jetzt 43 Zähler aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS