Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Der Serbe Novak Djokovic gewinnt das Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy. "Nole" setzt sich im Endspiel gegen den spanischen Titelverteidiger David Ferrer mit 7:5, 7:5 durch.
Der Turniererfolg in Paris war Djokovics 17. Sieg in Folge. Seit dem gegen Nadal verlorenen US-Open-Final wurde er nicht mehr bezwungen und gewann die Turniere in Peking, Shanghai und eben Paris-Bercy. In Paris sicherte er sich den 40. Titel in seiner Karriere und den 16. auf Masters-1000-Stufe. Nur Nadal (26) und Federer (21) sind von den noch aktiven Spielern in der zweithöchsten Turnier-Kategorie erfolgreicher.
Dank dem 6. Turniererfolg in diesem Jahr hat Djokovic noch minimale Chancen, die Saison auf dem 1. Platz zu beenden. Er muss dafür aber nicht nur seinen Titel bei den ATP Finals mit fünf Siegen erfolgreich verteidigen, sondern auch auf drei Niederlagen von Nadal hoffen.

SDA-ATS