Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

63'000 Eintritte an den Solothurner Filmtagen

Die Solothurner Filmtage waren gemäss Veranstaltern ein Erfolg. (Archiv)

KEYSTONE/ANTHONY ANEX

(sda-ats)

An den Solothurner Filmtagen ist der Film "Des moutons et des hommes" von Karim Sayad mit dem "Prix de Soleure" ausgezeichnet worden. Der Publikumspreis ging an "Der Klang der Stimme" von Bernard Weber.

"Des moutons et des hommes" des Schweiz-Algeriers Sayad sei ein eigentliches Gesamtkunstwerk, entschied die Jury. Der Film sei ein Erlebnis der Freude, der Erfüllung und dies in einer umfassenden, absolut überzeugender Form.

Der Schweiz-Algerier taucht in seinem Debütfilm in die Cité Bab-El-Oued von Algier ein, wo Wettkämpfe zwischen Schafböcken das gesellschaftliche Gefüge prägen. Für diesen Debütfilm wird er mit 60'000 Franken belohnt. Die Preissumme geht je zur Hälfte an Regie und Produktion (Close Up Films).

Bernard Weber erhielt für "Der Klang der Stimme" den mit 20'000 Franken dotierten Publikumspreis.

Die 53. Solothurner Filmtage gingen mit der Verleihung des "Prix de Soleure" und des "PRIX DU PUBLIC" zu Ende. In den vergangenen acht Tagen wurden gemäss einer Hochrechnung von Donnerstagmorgen 63'000 Eintritte gezählt, wie die Veranstalter am Abend mitteilten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.