Navigation

66-Jähriger stirbt auf der Autobahn - weil ihm das Benzin ausging

Dieser Inhalt wurde am 29. November 2009 - 08:46 publiziert
(Keystone-SDA)

Flums SG - Ein 66-jähriger Autofahrer hat mit seinem Leben dafür bezahlt, dass er nicht rechtzeitig auftankte. Er wurde auf der Autobahn A3 bei Flums SG überfahren, als er mit dem Benzinkanister zu Fuss über die Autobahn ging.
Der Mann war am späteren Samstagabend auf der A3 von Zürich in Richtung Flums unterwegs, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte.
Als ihm kurz vor der Ausfahrt Flums das Benzin ausging, hielt der 66-Jährige auf dem Pannenstreifen an. Doch die Suche nach Benzin endete für ihn tödlich: Mit dem Benzinkanister überquerte er die Autobahn zu Fuss - und wurde auf der Gegenfahrbahn von einem Auto angefahren und weggeschleudert. Er starb noch auf der Unfallstelle.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?