Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Aufatmen in Elgg, nach dem ein bewaffneter Rentner die Polizei stundenlang in der Nacht auf Sonntag beschäftigt hatte. (Symbolbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

(sda-ats)

Ein 68-jähriger Bewaffneter ist am frühen Sonntagmorgen in Elgg ZH nach einem mehrstündigen Polizeieinsatz verhaftet worden. Er hatte in den Kellerräumlichkeiten des Gebäudes, in dem er sich verschanzt hatte, mehrere Schüsse abgegeben.

Die Polizei hatte kurz nach 23 Uhr eine Meldung erhalten, wonach es in Elgg in einem Reiheneinfamilienhaus zu einer Auseinandersetzung gekommen sei. Beim Eintreffen der Kantonspolizisten habe ein Mann mehrere Schüsse abgegeben, wie die Zürcher Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Der 68-Jährige hatte sich allein im Haus aufgehalten.

Die Einsatzkräfte hätten die Liegenschaft umstellt und das Gebiet grossräumig abgesperrt. Ein Verhandlungsführer der Kantonspolizei habe telefonischen Kontakt mit dem Bewaffneten aufgenommen und diesen nach mehrstündigen Gesprächen zum Aufgeben bewegen können.

Nach der Verhaftung des Mannes wurden laut Polizei mehrere Schusswaffen und Munition im Haus sichergestellt. Motiv und Hintergründe des Streits sowie der Grund der Schussabgaben werden durch Polizei und Staatsanwaltschaft abgeklärt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS