Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Passanten haben am Mittwochabend in Luzern einem in der Reuss treibenden 73-Jährigen Rettungsringe zugeworfen. Herbeigerufene Polizeipatrouillen verhinderten mit Rettungsstangen, dass der Mann weiter trieb. Schliesslich zog ihn ein angeseilter Polizist aus dem Fluss.

Die Sanität brachte den Mann ins Spital. Wie die Kantonspolizei mitteilte, war am Donnerstag nicht geklärt, wie der Betagte ins Wasser gelangt war. Er trieb beim Naturmuseum in der Reuss, als ihn die Passanten entdeckten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS