Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rasend vor Eifersucht soll ein Taiwaner seine Freundin verstümmelt haben: Der 79-jährige Mann habe der 47-jährigen Frau Nase, Ohren und Lippen abgeschnitten und die Körperteile in der Toilette runtergespült, teilte die taiwanische Polizei am Donnerstag mit.

Er sei festgenommen worden. Der eifersüchtige Senior habe sein Opfer ans Bett gefesselt und nach der Messerattacke einen Rettungswagen gerufen.

Die Ermittler fanden eine handschriftliche Notiz des Mannes: "Ich werde es niemals zulassen, dass die Dinge, die ich nicht haben kann, andere leicht bekommen. Ich werde es auf die blutigste Weise beenden."

Der als wohlhabend geltende mutmassliche Täter war der Polizei zufolge nach dem Tod seiner Frau im vergangenen Monat mit dem Opfer zusammen. Die Beziehung mit der Yoga-Lehrerin begann demnach vor etwa einem halben Jahr. Als die Frau eine andere Liebschaft gestand, sei der Mann ausser sich geraten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS