Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

81-Jähriger in Hongkong schlägt Jugendbande in die Flucht

Ein 81-jähriger Mann in Hongkong hat allein eine achtköpfige Jugendbande in die Flucht geschlagen, die ihn ausrauben wollte. Der Mann wurde am Montag gegen 4.00 Uhr morgens in einer Fussgängerunterführung angegriffen, als er auf dem Weg zum Frühsport war.

Fünf Jungen und drei Mädchen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren hätten ihn zu Boden gestossen und versucht, ihn auszurauben, sagte eine Polizeisprecherin. "Der Mann wehrte sich und die Bande rannte mit leeren Händen davon."

Einige der Bandenmitglieder erlitten Schnitte und andere leichte Verletzungen. Eine Blutspur führte die Ermittler bis zu den Jugendlichen. Die mutmasslichen Bandenmitglieder wurden festgenommen. Gegen die Gruppe werde wegen tätlichen Angriffs und versuchten Raubes ermittelt, teilte die Polizei mit.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.