Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der 82-jährige Fussgänger, der am Mittwochmorgen in Dübendorf ZH von einem Velofahrer attackiert und schwer verletzt worden war, ist am Sonntagmorgen im Spital verstorben. Der Schläger hat sich inzwischen bei der Polizei gemeldet.

Der betagte Mann hatte kurz vor 7 Uhr am Mittwoch am Glattuferweg einen Spaziergang gemacht. Als ihm zwei Velofahrer entgegenkamen, wies er sie darauf hin, dass Radfahren auf diesem Weg verboten sei.

Dies brachte einen der Velofahrer derart in Rage, dass er auf den Spaziergänger losging. Es kam zu einem Gerangel. Der Velofahrer schlug den Rentner heftig gegen den Kopf. Der Attackierte stürzte zu Boden.

Die Velofahrer fuhren weiter, während sich das Opfer aufrappelte und heim ging. Im Laufe des Tages verschlechterte sich aber sein Zustand derart, dass er ins Spital gebracht wurde. Dort stellten die Ärzte lebensgefährliche innere Verletzungen fest.

Nach einem Aufruf in den Medien meldete sich der an der Auseinandersetzung beteiligte 48-jährige Velofahrer. Er wurde von der Polizei einvernommen und der Staatsanwaltschaft für Gewaltdelikte übergeben.

Der zweite Radfahrer, der offenbar die Auseinandersetzung zwischen den beiden Kontrahenten schlichten wollte, hat sich trotz des Zeugenaufrufs bisher noch nicht gemeldet, wie die Polizei am Sonntag bekanntgab.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS