Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Los Angeles - Neuer Rückschlag für die 93-jährige Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor: Sie wurde am Dienstagvormittag (Ortszeit) mit einem Ambulanzwagen wieder ins Spital gebracht, befindet sich unterdessen in "stabiler Verfassung".
Ihr Mann, Frederic Prinz von Anhalt, habe den Notarzt alarmiert, sagte Gabors Sprecher. Von Anhalt sei sehr besorgt. Seinen Worten nach habe Gabor zuerst starke Schmerzen gehabt und dann plötzlich nicht mehr reagiert.
Im Spital in Los Angeles würde die Schauspielerin nun weiter beobachtet. Die Ärzte wollten mehrere Tests durchführen, sagte der Sprecher.
Gabor ist seit Wochen schwer krank, seit sie Mitte Juli in ihrem Haus aus dem Bett gefallen war. Die Ärzte setzten ihr eine neue Hüfte ein. Nur zwei Tage nach ihrer ersten Entlassung aus ärztlicher Obhut mussten zwei Blutgerinnsel entfernt werden.
Mitte August hatte Gabor nach einem Priester verlangt und die Sterbesakramente erhalten. Sie war dann in ihre Villa in Bel Air zurückgekehrt, weil sie dort ihre "letzten Tage" verbringen wollte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS