Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ausschnitt aus einem Brief des britischen Königs George III. 350'000 Seiten aus dem königlichen Archiv wurden digitalisiert und sind neu über ein Online-Portal der Öffentlichkeit zugänglich.

KEYSTONE/AP Royal Archives / © Her Majesty Queen Elizabeth II 2017

(sda-ats)

Ein ungenutzter Brief des britischen Königs George III. aus dem Jahr 1783 ist jetzt im Internet abrufbar. In dem während des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs geschriebenen Brief teilt der König mit, er wolle sich nach seiner Abdankung nach Hannover zurückziehen.

Der Brief wurde während einer politischen Krise im März 1783 verfasst, aber nie genutzt. Das Dokument des Monarchen aus dem Haus Hannover gehört zu den 350'000 digitalisierten Seiten aus dem königlichen Archiv in Windsor, die am Samstag über ein neues Online-Portal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Die Online-Sammlung des Georgian Papers Programme enthält zudem weitere Privatdokumente von George III. und seiner Frau Charlotte. Historischen Erkenntnissen zufolge soll der Monarch an einer Geisteskrankheit gelitten haben, weswegen er in Geschichtsbüchern häufig als "mad King George" bezeichnet wird. Während seiner Regierungszeit lösten sich die amerikanischen Kolonien von ihrer britischen Herrschaft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS