Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ski alpin - Klaus Kröll, im abgelaufenen Winter Gesamtsieger im Abfahrts-Weltcup, bricht sich beim Sturz mit einer Motocross-Maschine in Niederösterreich den Wurzelknochen im rechten Fuss.
Der 31-jährige Österreicher wurde im Spital in Krems bereits erfolgreich operiert. Die Rehabilitation wird sechs bis acht Wochen dauern.
"So eine Verletzung ist natürlich nicht optimal. Leider fällt damit auch unser Familienurlaub ins Wasser. Jetzt heisst es volle Konzentration auf die Reha, damit ich ohne Probleme in den WM-Winter starten kann", wurde Kröll in einer Mitteilung zitiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS