Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Viel Kunden können am Postomat derzeit mit der Kreditkarte kein Geld abheben. Wie lange das Problem noch besteht, ist noch nicht klar. (Archiv)

KEYSTONE/PETRA OROSZ

(sda-ats)

An den Geldautomaten der Postfinance ist es derzeit nur eingeschränkt möglich, Geld mit einer Kreditkarte abzuheben. Das Problem besteht seit vergangenem Mittwoch, nachdem ein fehlerhaftes Software-Update eingespielt wurde.

Mittlerweile sei die Ursache erkannt, und es werde so schnell wie möglich ein neues Software-Update eingespielt, sagte Postfinance-Sprecher Johannes Möri auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda am Montag. Er könne noch nicht sagen, wann das Problem behoben sein wird.

Unabhängig vom Herausgeber der Kreditkarte, sei der Bargeldbezug manchmal nicht möglich, so der Sprecher weiter.

Zuvor hatte der "Blick" berichtet, dass der Bezug mit Viseca-Karten an den Postomaten nicht möglich sei, und bezog sich damit auf eine Mitteilung, die der Kartenherausgeberin über den Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet hatte.

Viseca Card Services gibt Kredit- und Prepaid-Karten für Banken in der Schweiz heraus. Dazu gehören die Kantonalbanken, die Bank Cler, die Migros Bank, Valiant und Raiffeisen.

Eine Sprecherin der Aduno-Gruppe, zu der Viseca gehört, verwies auf Anfrage darauf, dass es sich um ein Problem der Postfinance handelt.

Erst Anfang Juni musste die Postfinance schweizweit 100'000 fehlerhafte Postfinance-Karten ersetzen. Wegen eines mangelhaften Software-Updates bei einer der beiden für die Kartenprogrammierung zuständigen Firmen konnte mit den Karten im Ausland kein Bargeld abgehoben werden.

Zudem kämpfte die Postfinance im Januar, Februar und zuletzt im Mai mit Störungen beim E-Banking-System.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS