Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Bis zur 90. Minute deutet alles darauf hin, als ob Thun die Qualifikation für den Europacup doch noch verspielen würde. Dann gleicht Stipe Matic gegen die Young Boys doch noch zum 2:2 aus.
Die Thuner lagen gegen Kantonsrivale YB nach 89 Minuten noch mit 1:2 zurück. Luca Zuffi lancierte mit einem langen Ball einen neuen Angriff, via Thomas Reinmann gelangte der Ball zu Innenverteidiger Stipe Matic, der den Ball volley unter die Latte hämmerte.
Ausgerechnet Matic gelang das Tor, welches für den FC Thun die Tür zur Europa League öffnete. Am Freitag hatte der FC Thun bekanntgegeben, dass der Vertrag mit dem kroatischen Verteidiger nicht verlängert wird. Erst in der 86. Minute wurde Matic eingewechselt. Und dann bereitete der Kroate mit seinem Sonntagsschuss seinem Klub ein tolles Abschiedsgeschenk. Schon das erste Thuner Tor zum 1:1-Ausgleich nach 54 Minuten hatte mit Renato Steffen ein Spieler erzielt, der den Klub verlassen wird (zu YB), und der vor Spielbeginn offiziell verabschiedet worden ist.
Bis zu Matics spätem Ausgleich schien es, als ob der FC Thun wegen eigenem Unvermögen die Europa-League-Qualifikation noch verpassen würde. Andreas Wittwer beim Stand von 1:1 (59.) und Marco Schneuwly beim Stand von 1:2 (65.) vergaben goldene Möglichkeiten, der Partie schon früher für Thun einen positiveren Verlauf zu geben.
Am Ende entsprach das Remis den gezeigten Leistungen. Die Young Boys verdienten sich die beiden Treffer, die Samuel Afum per Kopf zum 1:0 (28.) und Michael Frey zum 2:1 (63.) erzielten.
Thun - Young Boys 2:2 (0:1)
Arena. - 6000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kever. - Tor: 28. Afum (Gerndt) 0:1. 54. Steffen (Zuffi) 1:1. 61. Frey (Nuzzolo) 1:2. 90. Matic (Reinmann) 2:2.
Thun: Faivre; Lüthi, Reinmann, Schindelholz (86. Matic), Schirinzi; Hediger; Steffen, Zuffi, Krstic (70. Sadik), Wittwer (80. Volina); Marco Schneuwly.
Young Boys: Wölfli; Zverotic (82. Bertone), Nef, Veskovac, Raimondi; Afum (43. Nuzzolo), Spycher, Farnerud (73. Affolter), Gerndt; Costanzo, Frey.
Bemerkungen: Thun ohne Ghezal, Bigler, Siegfried, Bättig, Ferreira, Cassio und Demiri, Young Boys ohne Sutter, Christian Schneuwly, Zarate, Doubai, Simpson, Gonzalez (alle verletzt) und Bürki (gesperrt).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS