Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Trujillo auf dem Weg zum Gericht in New York: Der Guatemalteke wurde in einem Korruptionsprozess zu einer achtmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt.

KEYSTONE/AP/KATHY WILLENS

(sda-ats)

Der ehemalige Generalsekretär des Fussballverbandes von Guatemala, Hector Trujillo, ist am Mittwoch wegen Korruption von einem Gericht in New York zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt worden. Zudem muss er 415'000 Dollar als Wiedergutmachung bezahlen.

Der ehemalige Richter hatte sich schuldig bekannt, zwischen 2009 und 2016 rund 175'000 Dollar Schmiergeld von einem Unternehmen eingestrichen zu haben, um dafür Sportvermarktungsverträge anzubahnen.

Es ist das erste Urteil, das auf US-Ermittlungen zur Korruption beim Weltfussballverband FIFA zurückgeht. Mehr als 40 Personen und Vermarktungsagenturen gerieten seit 2015 ins Visier der Ermittler.

Meist ging es um Taten im Zusammenhang mit der Organisation regionaler Turniere und mit WM-Qualifikationsspielen. Weil die FIFA in Zürich ihren Hauptsitz hat, ermitteln auch die Schweizer Behörden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS