Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Auch im 2. Weltcup-Rennen der Skicrosser im französischen Val Thorens steht ein Schweizer auf dem Podest - diesmal aber zuoberst. Am Tag nach dem 2. Rang von Fanny Smith triumphiert Alex Fiva.

Der 30-jährige Bündner hielt im Final die Konkurrenten vom Start weg auf Distanz. Fiva feierte vor dem Kanadier Brady Leman und dem Schweden Viktor Andersson seinen achten Weltcup-Sieg. Letztmals hatte er Anfang März 2014 in Arosa gewonnen.

Dank seinem 6. Platz vom Freitag übernahm Fiva die Führung in der Weltcup-Wertung. Armin Niederer (5.) und Jonas Lenherr (8.) komplettierten das starke Schweizer Teamergebnis.

Im Frauenrennen verpasste Fanny Smith den Final, sie wurde Siebente. Der Sieg ging an die Schwedin Anna Holmlund.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS