Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Alt Bundesrat Adolf Ogi macht sich wieder einmal Gedanken um seine SVP. Er fordert den Rückzug von Christoph Blocher. "Es ist Zeit, dass er es tut", sagte der Berner Oberländer im Interview mit der Westschweizer Sonntagszeitung "Le Matin dimanche".

Bereits im Januar hatte Ogi in einem Interview den Rückzug Blochers gefordert. Ein schrittweises Abtreten würde verhindern, dass Blocher sein politisches Lebenswerk zerstöre.

Im Interview vom Osterwochenende kritisiert Ogi den aggressiven Stil der SVP-Spitze. Und: "Sie können sich nicht weiter der Zukunft und einem Generationenwechsel verschliessen."

Wiedervereinigung mit BDP

Mit Blick auf die BDP, die 2008 von abtrünnigen SVP-Politikern gegründet worden war, zeigte sich Ogi zuversichtlich über eine Wiedervereinigung. "In fünf Jahren werden sich SVP und BDP wieder finden."

Der scheidende BDP-Präsident Hans Grunder habe viele Ressentiments gegen die SVP. Doch sein von der Parteileitung vorgeschlagener Nachfolger Martin Landolt scheine "offener für engere Kontakte".

SDA-ATS