Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Japan hat eine Äffin mit ihrer Flucht aus einem Naturpark für Alarm in einer ganzen Stadt gesorgt: "Lucky" hatte bei einem ähnlichen "Ausflug" bereits im vergangenen Jahr Dutzende Menschen in der Stadt Mishima mit Bissen verletzt.

Die Behörden gaben daher eine Warnung heraus, nachdem das Tier am Montag während einer Reinigung seines Käfigs entwischt war. "Lucky" habe sich am Dienstag aber bereitwillig wieder einfangen lassen, teilte ein Behördensprecher mit.

Der Makake wurde demnach in einem öffentlichen Park gefunden. "Wir haben mehrfach ihren Namen gerufen, und sie ist hergekommen", sagte Hidetsugu Uchida.

Im vergangenen Jahr war "Lucky" dagegen noch geschickt einer Jagd durch die ganze Stadt entkommen. Zuvor hatte sie zwei Monate lang die Einwohner in Mishima genervt und fast 120 Menschen gebissen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS