Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Mit Dominique Aegerter steht am 1. Trainingstag zum GP von Holland in Assen ein Schweizer auf dem Trainings-Podest, während Tom Lüthi mit Rang 19 enttäuscht. Randy Krummenacher wird Zehnter.
Eine feuchte Piste am Nachmittag verhinderte, dass Tom Lüthi seine Enttäuschung des trockenen Vormittags-Trainings vergessen machen konnte. Sein Rückstand auf die Bestzeit von Pol Espargaro betrug 1,4 Sekunden, auf die Top Ten fehlten dem 26-jährigen Emmentaler, der vor zwei Wochen in Barcelona als Dritter sein Podest-Comeback feiern konnte, allerdings nur gerade knapp zwei Zehntelsekunden.
Nach seiner ersten Niederlage vor zwei Wochen beim GP von Katalonien gegen Teamkollege Randy Krummenacher hat Dominique Aegerter die interne Hierachie wieder korrigiert: Der 22-jährige Rohrbacher fuhr auf seiner Suter in der ersten Sitzung mit der letzten Runde auf Rang 3 und feierte mit gut einer halben Sekunde Rückstand das Trainingspodest mit einem sehenswerten Wheelie. Der um ein halbes Jahr ältere Zürcher Oberländer landete als Zehnter ebenfalls noch in den Top Ten und bestätigte damit seinen Aufwärtstrend.
In der "Regen-Rangliste" belegten die Schweizer hinter dem Schnellsten Mattia Pasini (It) die Ränge 5 (Krummenacher), 11 (Aegerter) und 13 (Lüthi).
In der MotoGP holte sich Weltmeister Jorge Lorenzo auf seiner Yamaha zwar am Morgen die Bestzeit, musste nach einem spektakulären Sturz am Nachmittag im Regen mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch mit der Ambulanz ins Streckenspital gefahren werden. Die Schock-Nachricht nach dem Röntgen: Linkes Schlüsselbein gebrochen. Er muss auf einen Start verzichten und lässt sich am Freitag in Barcelona operieren. WM-Leader Dani Pedrosa (Honda) kam hinter Cal Crutchlow (Yamaha), Marc Marquez (Honda) und Valentino Rossi (Yamaha) nur auf den fünften Rang.
In der Moto3 liegen nach dem ersten Tag die spanischen Saisondominatoren Luis Salom und Maverick Viñales an der Spitze.
Assen. GP von Holland. Erster Trainingstag (kumulierte Zeiten). MotoGP: 1. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 1:35,263 (171,6 km/h). 2. Cal Crutchlow (Gb), Yamaha, 0,350 Sekunden zurück. 3. Marc Marquez (Sp), Honda, 0,620. 4. Valentino Rossi (It), Yamaha, 0,695. 5. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 0,771. 6. Aleix Espargaro (Sp), ART, 1,167. - 24 Fahrer im Training.
Moto2: 1. Pol Esparagro (Sp), Kalex, 1:38,988 (165,1 km/h). 2. Scott Redding (Gb), Kalex, 0,114. 3. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 0,567. 4. Johann Zarco (Fr), Suter, 0,633. 5. Xavier Simeon (Be), Kalex, 0,728. 6. Mika Kallio (Fi), Kalex, 0,733. - Ferner: 10. Randy Krummenacher (Sz), Suter, 1,213. 19. Tom Lüthi (Sz), Suter, 1,406. - 33 Fahrer im Training.
Moto3: 1. Luis Salom (Sp), KTM, 1:43,511 (157,9 km/h). 2. Maverick Viñales (Sp), KTM, 0,527. 3. Jonas Folger (De), Kalex-KTM, 0,651. 4. Alex Rins (Sp), KTM, 0,699. 5. Alex Marquez (Sp), KTM, 0,861. 6. Alexis Masbou (Fr), FTR-Honda, 1,383. - 35 Fahrer im Training.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS