Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Der Sturz von Dominique Aegerter am letzten Sonntag beim GP von Japan in Motegi hat Folgen: Der WM-Fünfte in der Moto2-Kategorie muss seine lädierte Schulter operieren lassen.
Allerdings lässt sich der 23-Jährige für den Eingriff bis nach dem WM-Finale (10. November in Valencia) Zeit, um seinen Fünf-Punkte-Vorsprung auf Landsmann Tom Lüthi verteidigen zu können. Aegerter, der über heftige Schmerzen klagt, wird sich nach einer Untersuchung am Mittwoch in der Zürcher Balgrist-Klinik am Freitag in Lausanne noch von einem weiteren Spezialisten untersuchen lassen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS