Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - So gut war Dominique Aegerter noch nie in der Wüste von Katar. Der 22-jährige Rohrbacher startet am Sonntag aus der zweiten Reihe zum Nacht-GP. Teamkollege Randy Krummenacher wurde 24.
Bei seinem bisherigen sechs Auftritten in der Wüste von Losail, rund 20 Kilometer ausserhalb von Katars Hauptstadt Doha, kam Aegerter nie über Startplatz 15 hinaus (2011). Seine besten Rennresultate gabs in den Jahren 2010 und 2011 mit je einem 11. Rang. Am Sonntag (SRF2 live um 19.20 Uhr) will Aegerter mit einem seiner bekannten Blitzstarts von Beginn weg um eine Topklassierung kämpfen.
Topmotiviert ist auch Teamkollege Randy Krummenacher, der auf dieser Strecke im Jahr 2010 im Training Fünfter und im Rennen Sechster geworden war. Mit seinem 24. Trainingsrang ist der 23-jährige Zürcher Oberländer zwar nicht zufrieden, aber er will trotzdem "voll angreifen" und in die Top Ten fahren.
Lüthi-Ersatz Sergio Gadea muss das Rennen vom letzten Startplatz aus in Angriff nehmen. Für den 28-jährigen Spanier war das Qualifying nach einem Sturz, bei dem das Suter-Motorrad Totalschaden erlitte, schon nach fünf Minuten zu Ende. Zu den Sturzopfern in der Wüste von Losail gehörten auch Moto3-Champion Sandro Cortese (De/13.) und Vize-Weltmeister Pol Espargaro. Der Spanier konnte nach einem rund 20-minütigem Boxenstopp wieder auf seine Kalex steigen und holte sich vor seinem 106. WM-Rennen in der letzten Runde seine total 11. Pole-Position seiner Karriere.
Seine schon 52. Pole-Position erorberte sich Weltmeister Jorge Lorenzo mit seiner Yamaha in der MotoGP-Klasse. Marken-Gefährte Cal Crutchlow verlor als Zweiter 0,202, Honda-Fahrer Dani Pedrosa als Dritter 0,437 Sekunden. In der Moto3 hat der WM-Zweite Luis Salom (Sp) auf seiner KTM vor seinem 61. GP seine erste Pole-Position seiner Karriere herausgefahren.
Losail.GP von Katar. Startaufstellungen. MotoGP: 1 Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 1:54,714 (168,8 km/h). 2 Cal Crutchlow (Gb), Yamaha, 0,202 Sekunden zurück. 3 Dani Pedrosa (Sp), Honda, 0,437. 4 Andrea Dovizioso (It), Ducati, 0,446. 5 Stefan Bradl (De), Honda, 0,763. 6 Marc Marquez (Sp), Honda, 0,931. 7 Valentino Rossi (It), Yamaha, 0,997. - 24 Fahrer im Training.
Moto2: 1 Pol Espargaro (Sp), Kalex, 2:00,882 (160,2 km/h). 2 Takaaki Nakagami (Jap), Kalex, 0,132. 3 Mika Kallio (Fi), Kalex, 0,159. 4 Scott Redding (Gb), Kalex, 0,207. 5 Dominique Aegerter (Sz), Suter, 0,238. 6 Julian Simon (Sp), Kalex, 0,565 - Ferner: 24 Randy Krummenacher (Sz), Suter, 2,026. 32. Sergio Gadea (Sp), Suter, 4,987. - 32 Fahrer im Training.
Moto3: 1 Luis Salom (Sp), KTM, 2:07,229 (152,2 km/h). 2 Maverick Viñales (Sp), KTM, 0,108. 3 Alex Rins (Sp), KTM, 0,367. 4 Jonas Folger (De), Kalex, 0,665. 5 Miguel Oliveira (Por), Mahindra, 1,180. 6 Alan Techer (Fr), Honda, 1,242. - 32 Fahrer im Training.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS