Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Dominique Aegerter ist am ersten Trainingstag zum GP von Australien der schnellere der zwei Schweizer Moto2-Fahrer. Der Berner verliert 0,723 Sekunden auf die Bestzeit des Spaniers Esteve Rabat.
Aegerter liess es auf dem Circuit auf Phillip Island, einer Insel rund 80 km Luftlinie südöstlich von Melbourne, zunächst gemächlich angehen. Im ersten freien Training am Morgen war er mit mehr als anderthalb Sekunden Rückstand nur 17., ehe er sich in der zweiten Session deutlich steigerte.
Genau umgekehrt lief es Tom Lüthi, der vor allem im zweiten Training nicht auf Touren kam und da rund vier Zehntel langsamer war als noch am Morgen. Fünf Tage nach seinem Podestplatz in Malaysia musste sich der Berner mit dem 9. Tagesrang begnügen. Auf die Spitze büsste er 0,853 Sekunden ein.
Wer am Sonntag den Grand Prix von Australien verfolgen will, muss früh aufstehen. Der Start zum Moto2-Rennen erfolgt bereits um 5.20 Uhr Schweizer Zeit.
Phillip Island. GP von Australien. Freie Trainings (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 1:28,961. 2. Marc Marquez (Sp), Honda, 0,294. 3. Alvaro Bautista (Sp), Honda, 0,477. 4. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 0,517. 5. Valentino Rossi (It), Yamaha, 0,576. - 24 Fahrer im Training.
Moto2: 1. Esteve Rabat (Sp), Kalex, 1:33,157. 2. Scott Redding (Gb), Kalex, 0,116. 3. Pol Espargaro (Sp), Kalex, 0,178. Ferner: 6. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 0,723. 9. Tom Lüthi (Sz), Suter, 0,853. - 31 Fahrer im Training.
Moto3: 1. Maverick Viñales (Sp), KTM, 1:38,198. 2. Jonas Folger (De), Kalex-KTM, 0,022. 3. Zulfahmi Khairuddin (Malaysia), KTM, 0,026. - 35 Fahrer im Training.

SDA-ATS