Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Telemedizin-Unternehmen LifeWatch ist ein Übernahmekandidat geworden. (Archiv)

KEYSTONE/ENNIO LEANZA

(sda-ats)

Das Klinik- und Hotelunternehmen Aevis Victoria ist weiter auf Expansionskurs. Aevis Victoria hat ein Übernahmeangebot für den Telemedizin-Anbieter Lifewatch lanciert. Die Aktionäre können zwischen einem Tauschangebot und einer Barausschüttung wählen.

Mit Lifewatch will Aevis sein Telemedizin-Segment nachhaltig stärken und das bestehende Portfolio weiter diversifizieren, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die Telemedizin-Märkte in den USA und in Europa würden aufgrund demographischer und gesundheitspolitischer Veränderungen grosses Potenzial bieten.

Der Lifewatch-Verwaltungsrat sei über die Offerte informiert worden. Das Tauschangebot sieht vor, dass Aevis je Lifewatch-Titel 0,1818 eigene Titel bietet. Das entspricht einer Prämie von 19,1 Prozent sowohl gegenüber dem Schlusskurs vom Montag als auch zum volumengewichteten Durchschnittskurs der vergangenen 60 Börsentage. Das reine Barangebot beläuft sich auf 10 Franken je Lifewatch-Titel.

Aevis knüpft an das öffentliche Übernahmeangebot verschiedenen Bedingungen. So strebt die Gruppe an, nach Ablauf der Angebotsfrist mindestens 67 Prozent an Lifewatch zu halten. Aktuell sei man gemeinsam mit den Referenzaktionären im Besitz von knapp 12 Prozent des Kapitals und der Stimmen, schreibt Aevis. Der Angebotsprospekt wird voraussichtlich am 20. Februar veröffentlicht und die Angebotsfrist läuft vom 7. März bis 3. April.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS