Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kabul - Ein afghanischer Soldat hat am Dienstag im Süden des Landes drei britische Soldaten erschossen. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Kabul bestätigte eine entsprechende Meldung aus Sicherheitskreisen.
Nähere Angaben machte der Sprecher nicht, kündigte jedoch eine Erklärung seines Ministeriums zu dem Vorfall an. Die NATO-Truppe ISAF hatte zuvor bekannt gegeben, dass drei ausländische Soldaten bei einem "Angriff" in Südafghanistan getötet worden seien. Ihre Nationalität wurde wie üblich nicht mitgeteilt.
In Afghanistan sind rund 143'000 ausländische Soldaten stationiert, Grossbritannien stellt das zweigrösste Truppenkontingent. Seit dem US-geführten Einmarsch in Afghanistan Ende 2001 wurden mehr als 300 britische Soldaten getötet. Im Vereinigten Königreich ist der Einsatz höchst umstritten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS