Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Ai Weiwei zum Mitglied der Akademie der Künste gewählt

Die Akademie der Künste in Deutschland setzt ein Zeichen für Ai Weiwei: Sie hat den chinesischen Künstler am Samstag zu ihrem Mitglied gewählt. Die Akademie hoffe, dass diese Entscheidung dem Künstler mitgeteilt werden könne, teilte die Institution mit.

Der regimekritische Ai war Anfang April auf dem Pekinger Flughafen festgenommen worden. Wie viele Fürsprecher hatte auch Akademie-Präsident Klaus Staeck seine Freilassung gefordert.

In der Begründung für den Wahlantrag sei der internationale Rang des Künstlers betont worden. Es stehe ausser Frage, dass Ais Festnahme im Zusammenhang mit seinem Engagement für die Menschenrechte und seinen Protesten gegen die Zerstörung von Umwelt und Geschichte zu sehen sei.

Die Akademie der Künste ist eine von der Bundesrepublik Deutschland getragene Institution. Sie hat die Aufgabe, die Künste zu fördern und Deutschland in Angelegenheiten der Kunst und Kultur zu beraten. Bisher zählte sie 401 Mitglieder.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.