Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach erneuten Eruptionen am mexikanischen Vulkan Popocatépetl haben zwei US-Airlines ihre Flüge nach Mexiko-Stadt zu anderen Flughäfen umgeleitet. Wegen leichten Ascheregens steuerten American Airlines und United Airlines Ausweichflughäfen in der Umgebung an, wie der Betreiber des Hauptstadtairports am Montag mitteilte.

Alle übrigen Fluggesellschaften würden den Flughafen "Benito Juárez" weiterhin anfliegen. In der direkten Umgebung des Airports sei keine Asche niedergegangen.

Nach mehreren Eruptionen des Popocatépetl hatte es zuvor im Südosten der Hauptstadt Asche geregnet. Die Zivilschutzbehörde riet den Anwohnern, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Wer sich im Freien aufhalte, solle einen Mundschutz tragen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS