Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tokio - Die Aktienbörse in Tokio hat trotz guter Konjunkturdaten wegen eines erstarkten Yen auf einem Sieben-Monats-Tief geschlossen.
Der Nikkei-Index für 225 führende Werte verzeichnete ein Minus von 191,04 Punkten oder 2,04 Prozent auf den Stand von 9191,60 Punkten. Der breit gefasste Topix büsste 13,03 Punkte oder 1,55 Prozent auf den Stand von 828,05 Punkten ein.
Die Stimmung in der japanischen Industrie hat sich derweil im zweiten Quartal zum fünften Mal in Folge verbessert. Der Stimmungsindex der Grossindustrie stieg im Zeitraum von April bis Juni um 15 Punkte auf plus 1 Punkt, schreibt die japanische Notenbank in ihrem Tankan-Quartalsbericht.
Vor allem die gestiegenen Exporte hätten zu dem Anstieg beigetragen. Der leicht positive Wert bedeutet, dass eine Mehrheit der Befragten Unternehmen ein positives Geschäftsumfeld sieht.
Der Dollar wurde am Nachmittag mit 88.32-34 Yen gehandelt, nach 88.65-67 Yen zum Handelsschluss am Mittwoch. Der Euro sank auf 107.93-96 Yen, nach 108.41-45 Yen am Vorabend. Zur US-Währung lag der Euro bei 1.2217-2220 Dollar, nach 1.2229-2231 Dollar am Mittwoch.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS