Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei Angriffen der syrischen Luftwaffe in der Nacht zum Samstag sind mindestens 20 Menschen getötet worden. Wie der Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman, sagte, wurde die Stadt Salma in der Provinz Latakia mehrmals angegriffen.

Bei zehn Opfern handle es sich vermutlich um Zivilisten. Die meisten Toten seien so entstellt, dass ihre Identifizierung nicht sofort möglich sei. Angesichts zahlreicher Verletzter müsse mit mehr Toten gerechnet werden, sagte Rahman der Nachrichtenagentur AFP.

Salma liegt in der Region Dschabal Akrad, in der mehrere Dörfer in den vergangenen Tagen von Rebellentruppen eingenommen wurden. Die Provinz Latakia ist eine Hochburg der Alawiten, einer Abspaltung der Schiiten, der auch Syriens Staatschef Baschar al-Assad angehört.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS