Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das stark beschädigte Velo des verletzten Fahrradfahrers nach der Kollision mit einem Auto. Beide Fahrzeuglenker waren am Freitagabend in St. Gallen alkoholisiert unterwegs. (Bild: Stadtpolizei St. Gallen)

(sda-ats)

In der Stadt St. Gallen ist am Freitagabend ein Velofahrer bei der Kollision mit einem Autofahrer verletzt worden. Der Velofahrer musste ins Spital gebracht werden. Er und der Autofahrer waren alkoholisiert

Der 36-jährige Fahrradfahrer war gegen 22.00 Uhr auf der Steinachstrasse stadtauswärts unterwegs, als er vom 60-jährigen links abbiegenden Autofahrer übersehen wurde, wie die St. Galler Stadtpolizei am Samstag mitteilte.

Der Velofahrer prallte bei der Kollision gegen die Motorhaube und schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Schliesslich blieb er verletzt auf der Fahrbahn liegen. Er musste mit unbestimmten Verletzungen ins Kantonsspital St. Gallen transportiert werden.

Eine beim Autofahrer durchgeführte Atemalkoholprobe zeigte einen Wert von 0,32 Milligramm pro Liter an, was nach alter Messart einem Blutalkoholgehalt von 0,64 Promille entspricht. Da der Velofahrer ebenfalls stark nach Alkohol roch, wurde bei ihm durch die Staatsanwaltschaft eine Blutprobe angeordnet.

SDA-ATS